Infobrief Oktober 2015

Neue Gesichter im Umweltzentrum - Vorstellung der Elternzeitvertretung und Praktikantin

Seit Mitte September arbeitet Caroline Esche als Geschäftsführerin in Elternzeitvertretung im Umweltzentrum. Sie übernimmt die Vertretung für Meike Kühlbrey, die bereits in Mutterschutz ist.

Ebenfalls neu dabei ist die Praktikantin Julia Fettich. Sie absolviert im Rahmen ihres Studiums „Naturraum- und Regionalmanagement“ an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg ihr Praxissemester und unterstützt das Umweltzentrum bis Ende Februar 2016.

Das Umweltzentrum bedankt sich ganz herzlich bei Luisa Beitlich für ihre engagierte Mitarbeit. Wir wünschen ihr auf ihrem weiteren Weg alles Gute.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis/Zurück zu "Aktuelles"


swt-Umweltpreis: Das Umweltzentrum Tübingen ist dabei!

SWT-Umweltpreis

Die Stadtwerke Tübingen haben zum Wettbewerb aufgerufen: Regionale Umweltschutzprojekte sollen einander gegenübergestellt und die Gewinner mit Förderpreisen unterstützt werden. Das Umweltzentrum hat sich mit der „Nacht der Nachhaltigkeit“ beworben, die eine ideale Plattform für die Vernetzung verschiedener BNE-Initiativen bildet. Bei der im Mai stattgefundenen zweiten „Nacht der Nachhaltigkeit“ stand in den über 40 Veranstaltungen zum Thema Zukunftsfähigkeit neben der Wissensvermittlung auch der Spaß und die Motivation für eigenes Handeln ganz oben.

Weitere Informationen gibt es unter
www.swt-umweltpreis.de

Vom 21.10. bis zum 18.11. können Sie täglich aufs Neue hier für unser Projekt abstimmen!
Am 9. Dezember wird im Landestheater Tübingen die Entscheidung bekanntgegeben und die Preise verliehen. Wir wünschen uns, ganz vorne mit dabei zu sein und einen Zuschuss für weitere Projekte zur Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Region zu erhalten.
Deshalb freuen wir uns über Ihre Stimmen für unser Projekt.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis/Zurück zu "Aktuelles"


Benefizkabarett: Philipp Weber spielt für das Umweltzentrum 6.800€ ein

220 Besucher kamen am 16. Juli ins Tübinger Sparkassen-Carré, um Philipp Weber live zu erleben. Der studierte Chemiker und Biologe begeisterte das Publikum mit einer Darbietung, die wissenschaftliche Themen und Verbraucherschutz humoristisch aufbereitet.

Benefizkabarett Im aufgeführten Programm „DURST – Warten auf Merlot“ beschäftigt er sich mit Sinn und Unsinn der Getränkeindustrie: „Kakao ist Koks für Kinder. Milch ohne Fett ist keine Milch, sondern Quatsch. Für eine gute Tasse Kaffee braucht man 140 Liter Wasser. Der Mensch lebt nicht allein von Kefir. Stille Wasser sind nicht tief, sondern teuer." (Quelle: www.weberphilipp.de)

Stolze 6.800€ kamen durch die Veranstaltung zusammen, die in die Spendenaktion des Umweltzentrums
1 x „für immer“ fließen.

Wir danken Philipp Weber ganz herzlich für sein Engagement zugunsten des Umweltzentrums.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis/Zurück zu "Aktuelles"


Tübinger Regionalmarkt

Beim Tübinger Regionalmarkt am 10. Oktober war auch das Umweltzentrum mit einem Stand vertreten.

Wir informierten über unsere Arbeit mit Schwerpunkt Wildbienen. Bei unserer Mitmach-Aktion konnten Kinder selbst Nisthilfen für Wildbienen bohren. Zudem verkauften wir bereits vorgefertigte Kästen.
Dabei kamen einige Fragen zum Thema Wildbienen und naturnaher Garten auf. Wir freuten uns über viele anregende Gespräche und die Bereitschaft der Tübinger BürgerInnen, Wildbienen in ihren Gärten einen Platz zum Nisten zu geben.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis/Zurück zu "Aktuelles"


Honorieren Sie unsere Arbeit mit einer kleinen Spende:

Auch bei einer Spende über Paypal können Sie eine Spendenquittung ausdrucken, sofern Sie ihre Adresse angeben. Wir bieten auch weitere Möglichkeiten, uns finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen.