Infobrief Mai 2013


Geschäftsführerwechsel im Umweltzentrum Tübingen

Am 15.04.2013 hat die neue Geschäftsführerin Birgit Redlingshöfer ihre Arbeit im Umweltzentrum Tübingen aufgenommen. Sie löst damit Manuel Haus ab, der die Geschäftsführung bis Ende 2012 inne hatte und danach in den Vorstand gewechselt ist.

Derzeit begleitet Manuel Haus die Einarbeitungszeit seiner Nachfolgerin sowie das Kennenlernen der laufenden Projekte.

Birgit Redlingshöfer wird sich im Infobrief Juni 2013 ausführlicher bei Ihnen vorstellen.


Stand Spendenaktion: Erster Meilenstein ist erreicht!

Die Spendenaktion, die das Umweltzentrum Tübingen Anfang diesen Jahres initiiert hat, um die laufenden Kredite der Sanierung für das Gebäude des Umweltzentrums in der Kronenstraße 4 zurückzahlen, läuft mit beachtlichem Erfolg. Mit den Mieteinnahmen, die zukünftig nicht mehr zur Kredittilgung verwendet werden müssen, kann dauerhaft die Stelle der Geschäftsführerin finanziert werden.

Dies stellt eine wichtige Voraussetzung für die langfristige Sicherung der Bildungsarbeit des Umweltzentrums dar.

Was hat sich bis jetzt getan?

Nach nur wenigen Monaten konnte bereits der erste Meilenstein erreicht werden! Über 20 Spender haben mit großen und kleinen Geldsummen einen Betrag von 48.085,- € ermöglicht. Und dieser Betrag wird nun von der Stadt Tübingen verdoppelt, da der Gemeinderat Tübingen beschlossen hat, auf jeden gespendeten Euro einen städtischen Euro draufzulegen. Diese Zusage gilt bis zu einem Gesamtbetrag aller eingegangen Spenden von 80.000,- €!

Damit sind wir jetzt bei dem unglaublichen Spendenergebnis von 96.170,- € angelangt und können damit den ersten Kredit über 91.000,- € vollständig ablösen.

Herzlichen Dank allen bisherigen Spendern und Unterstützern der Spendenaktion!

Ausführliche Informationen zur Spendenaktion und zu den Spendern sowie zu den Unterstützern finden Sie auf unseren Seiten zur Spendenaktion.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis / Zurück zu "Aktuelles"


Wir fahren nach Berlin...!

Das Umweltzentrum Tübingen wurde vom Rat für Nachhaltige Entwicklung zur diesjährigen Jahreskonferenz "Mit Maß und Mut - Für eine politische Kultur der Nachhaltigkeit" nach Berlin eingeladen. Wir präsentieren dort am Montag, 13.05.2013 unseren Infostand zu nachwachsenden Dämmstoffen neben weiteren ausgewählten Werkstatt-N-Projekten. Auch unser Infozentrum für Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen wurde 2013 erneut von Werkstatt-N ausgezeichnet (siehe Infobrief Januar 2013).

Hier geht es zur Vorstellung des Umweltzentrums auf der Werkstatt-N-Website.

Wir sehen das als besondere Ehre an und begreifen es als Möglichkeit, die Arbeit des Umweltzentrums Tübingen auch außerhalb der Region sichtbar zu machen. Bei der Jahreskonferenz werden etwa 1.500 Teilnehmer erwartet. Neben einem reichen Vortragsprogramm, bei dem auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Rede halten wird, finden Workshops statt und bietet sich gleichzeitig Gelegenheit zum Austausch mit Aktiven von anderen Initiativen.

Die Jahreskonferenz kann am 13. Mai 2013 auf der Website des Nachhaltigkeitsrats über einen Livestream mitverfolgt werden.

Im nächsten Infobrief berichten wir dann mit Fotos von der Konferenz.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis / Zurück zu "Aktuelles"


Lange Nacht der Nachhaltigkeit

Vielleicht haben Sie es bereits in der Zeitung gelesen: Zusammen mit einigen anderen Institutionen und Initiativen, die vom UNESCO-Komitee für ihre Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet sind, organisiert und koordiniert das Umweltzentrum eine "Lange Nacht der Nachhaltigkeit". Der Termin steht nun konkret im November fest (29.11.2013).

Dabei sollen verschiedenste Angebote von möglichst vielen Initiativen und Institutionen aus ihrer Sicht das Thema "Bildung für nachhaltige Entwicklung"  (BNE) darstellen und vermitteln.

Damit auch BNE drin ist, wo BNE drauf steht, fand bereits ein Workshop mit Vertretern von annähernd 20 Institutionen am 18.04.2013 statt. Durch das Engagement und die Kreativität der Teilnehmer sind beim gemeinsamen Brainstorming bereits viele tolle Ideen entstanden, so dass die Lange Nacht langsam mit Leben gefüllt wird.

Für Juni sind nun nochmals zwei Workshoptermine geplant, um weitere Interessierte mit ins Boot zu holen oder auch für Jene, die noch weiteren Input möchten:
jeweils dienstags, 11.06.2013 und 18.06.2013, von 15 bis 18 Uhr.

Wir freuen uns, wenn sich noch weitere Initiativen und Institutionen angesprochen fühlen und mitmachen wollen. Ausführlichere Informationen dazu bietet die Internetseite www.nacht-der-nachhaltigkeit.de oder beim Umweltzentrum direkt.

Fotos: Rena Junginger

Zurück zum Inhaltsverzeichnis / Zurück zu "Aktuelles"


Regionalmarkt und Klimatag 2013

Trotz nasskaltem Wetter fanden sich am Samstag, 27.04.2013 zahlreiche Stände mit regionalen Produkten in der Tübinger Altstadt am Rathausplatz ein. Auch das Umweltzentrum war dort mit einem Stand vertreten. Birgit Redlingshöfer und Tanja Brodbeck (Bild links) haben zahlreiche Gespräche zu Nisthilfen für Wildbienen und naturnahen Gärten sowie zu weiteren Themen geführt. U.a. mit dem französischen Künstler Alfons Alt, der Bienenbilder gemalt hat und noch bis zum 29. Mai im Deutsch-Französischen Kulturinstitut Tübingen ausstellt.

Einen zweiten Stand hatten wir auf dem Klimatag im Innenhof des Wilhelmstifts aufgebaut, um die Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen zu präsentieren. Hier konnte Manuel Haus viel Wissen rund um das Themengebiet "Energetische Sanierung" an Interessierte weitergeben (Bild rechts).

Zurück zum Inhaltsverzeichnis / Zurück zu "Aktuelles"


Die Sensenzeit beginnt wieder - neue Kurse ab Juli

Nachdem unsere Sensenkurse mit inbegriffenem Frühstück schon über 100 Menschen begeistert haben, starten wir jetzt in eine neue Saison.

Die kommenden Termine sind Samstag, der 06. Juli, und Sonntag, der 07. Juli, jeweils von 8:30 bis 12:00 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 20,- €.

In unseren Kursen zum Mähen mit der Sense vermitteln wir alles, was es braucht, um eine Blumenwiese mit der Sense zu mähen und die Sense selbst zu pflegen. Inhalte des Kurses: Zusammenhang zwischen Sensenmähen und dem Blumenanteil einer Wiese, Sicherheit beim Mähen, das richtige Einstellen der Sense, das Mähen ohne Kraftaufwand und das Pflegen/Dengeln der Sense.

Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben oder schon immer mal das Mähen mit der Sense lernen wollten, ist jetzt die Gelegenheit dazu. Melden Sie sich einfach bei uns an. Entweder telefonisch, über unser Anfrageformular oder per E-Mail mit dem Stichwort "Sensenmähkurs".

Zurück zum Inhaltsverzeichnis / Zurück zu "Aktuelles"


Unsere Veranstaltungstips für Tübingen und Umgebung

Montag, 13.05.2013, 20:00 Uhr

Lesung/Gespräch: Ralf Fücks; Intelligent wachsen - Die grüne Revolution;
Ort: OSIANDER Tübingen, Wilhelmstraße 12

Dienstag, 14.05.2013, 19:00 Uhr

Filmvorführung mit anschl. Diskussion; "Hunger"
Die Dokumentarfilmer Marcus Vetter und Karin Steinberger haben in fünf Ländern auf verschiedenen Kontinenten aufgezeichnet, wie Hunger zum Vorschein kommt, welche Ursachen dazu führen und welche Folgen er nach sich zieht. Nach der Präsentation des Films "Hunger" wird der Tübinger Filmemacher Marcus Vetter anwesend sein, um auf Fragen einzugehen und von seinen persönlichen Eindrücken während der Dreharbeiten zu erzählen. Trailer zu "Hunger"
Ort: Weltethoszentrum (nahe Kino Arsenal beim Stadtgraben) | WinD Tübingen (Kontakt) | Eintritt frei

Mittwoch, 15.05.2013, 20:00 Uhr

Vortrag/Diskussion mit Raul Zelik; "Andre mögliche Welten? Eine lateinamerikanisch-europäische Debatte"; Ort: FRANZ K., Reutlingen, Unter den Linden 23 | Einlass 19:30 Uhr

Zurück zum Inhaltsverzeichnis / Zurück zu "Aktuelles"

Samstag, 25.05.2013, 14:00 – 20:00 Uhr

March against Monsanto: Am 25. Mai versammeln sich in München Aktivisten aus aller Welt, um gemeinsam gegen Monsanto zu protestieren. Es finden Aktionen in über 290 Städten statt. In Deutschland und speziell in München richtet sich der Protest nicht nur gegen den amerikanischen Agrarkonzern Monsanto, sondern auch gegen die Agro-Gentechnik im allgemeinen, die deutschen Biotech-Konzerne wie Bayer, BASF, KWS und weitere Gen-Firmen wie DuPont, Syngenta und Konsorten. Redebeiträge: Anja Sobczak, Gentechnik-Referentin am Umweltinstitut München und viele weitere VertreterInnen lokaler gentechnikkritischer Initiativen.
Ort: Karlsplatz/Stacchus, 80335 München | www.umweltinstitut.org


Unsere Filmtipps für Kino, Fernsehen und Online

Dokumentarfilm "The International Criminal Court" (OmdU)

über die Arbeit des Internationalen Gerichtshof und seines Chefanklägers Luis Moreno Ocampa; von den Dokumentarfilmern Marcus Vetter und Michele Gentile; läuft noch bis Mittwoch, 15.05.2013, jeweils um 18:45 Uhr im Kino Museum in Tübingen

Das stille Gift - Wenn Pestizide krank machen

Aktuelle und aufrüttelnde ZDF-Dokumentation über das Pestizid Glyphosat (Roundup der Firma Monsanto). Wenn das von der Werbung so hochgepriesene Unkraut-Vernichtungsmittel Roundup die Menschen so sehr schädigt, wie dramatisch sind wohl die Folgen für Insekten und andere Tiere?
Am Montagfrüh, 13.05.2013, um 03:35 Uhr im ZDF oder in der ZDF-Mediathek: ZDFzoom: Das stille Gift.



Honorieren Sie unsere Arbeit mit einer kleinen Spende:

Auch bei einer Spende über Paypal können Sie eine Spendenquittung ausdrucken, sofern Sie ihre Adresse angeben. Wir bieten auch weitere Möglichkeiten, uns finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen.