Infobrief September 2011

Inhalt

Umweltzentrum macht Sommerferien

Energietag auf den Holzmarkt mit Ausstellung, Vorträgen, Beratung...

Vortrag in Horb zur energetischen Sanierung

Unser Tagungsband zum II. Symposium "Zukunftsfähige Sanierung"

Neuer Kooperationspartner Isocell in unserem Infozentrum Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen

Mauersegler-Nistkästen in der Königsberger Straße

Unser Infocafé ab 7. September wieder jeden Mittwoch offen

Sie wollen einen Kommentar zu diesem Infobrief loswerden? Benutzen Sie doch unser Gästebuch!

Umweltzentrum macht Sommerferien

In der Zeit vom 1. bis 29. August macht das Umweltzentrum Sommerferien - zumindest nach außen. Unsere Beratungsstelle und das Infozentrum nachwachsende Dämmstoffe sind in dieser Zeit geschlossen. Wir bereiten in dieser Zeit die Kinder-Aktion zum Sommerfreienprogramm und den Energietag vor und sind in der Planung für unser nächstes Symposium "Zukunftsfähige Sanierung historischer Alltagsgebäude". Allen LeserInnen wünschen wir schöne Sommertage!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis / Zurück zu "Aktuelles"

Energietag auf dem Holzmarkt

Am 24. und 25. September findet dieses Jahr der landesweite Energietag statt. Hierzu und die folgende Woche bis zum 29. September wird die Infobox von BAUnatour auf dem Holzmarkt aufgestellt. Die Infobox zeigt die Möglichkeiten der Verwendung nachwachsender Rohstoffe beim Bauen und Heizen.

Diese Veranstaltung ist gleichzeitig ein Angebot zu den Aktionstagen der Bildung für nachhaltige Entwicklung der Unesco-Bildungsdekade

Am Samstag, 24. wird der Energietag voraussichtlich von OB Palmer eröffnet.
Am Sonntag, 25. bekommen wir am Nachmittag Besuch von Umweltminister Franz Untersteller. Zusätzlich gibt es um die Infobox Informationen zu Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen, Architekten bieten Basteln von Solarflugzeut-Modellen an (natürlich fliegen die nicht richtig), die Stadtwerke bieten Informationen über Ökostrom und die Stadt macht Samstag und Sonntag ein Programm mit "blauen Touren" zu sanierten Häusern und erneuerbaren Energien. Auch das Umweltzentrum bzw. sein saniertes Haus in der Kronenstraße ist wieder geöffnet und kann besichtigt werden. Während der Woche bis zum 29. werden jeden Tag von 17 bis 18 Uhr in der Infobox Vorträge oder Beratungen zu Energieeffizienz und Gebäudesanierung angeboten.

Ein genaues Programm veröffentlichen wir Anfang September.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis / Zurück zu "Aktuelles"

Vortrag in Horb

Im "Forum grünes Bauen", das im Zuge der Gartenschau in Horb abgehalten wurde, durfte ich einen Vortrag mit dem Thema "Zerstört der Klimaschutz das Gesicht unserer Städte" halten. Angesichts von Klimawandel uns dem Überschreiten des Ölfördermaximums ist die energetische Modernisierung der Gebäude nichts mehr, was man tun oder auch lassen kann. Es muss dringend gehandelt werden!

Mit einigen Bildbeispielen aus Tübingen konnte ich aber zeigen, dass es nicht die energetischen Modenisierungsmaßnahmen sind, die die Fassaden und Straßenzüge verändern. Vielmehr mangelt es oft an Gestaltungsideen und am Bewusstsein darüber, welchen Schatz wir in diesen Fassadenansichten haben. Mit größerer Sensibilität kann hier viel Gutes entstehen. Und wir müssen erkennen, dass eine gute Gestaltung auch einen Wert hat. Also weg von einem Wirtschaftlichkeitswahn, der nur die Einsparung gegen die investitionen rechnet! Schließlich achten wir in anderen Lebensbereichen auch auf Schönheit und Gestaltung und fragen nicht nach der Rendite.

Hier können Sie die Folien zum Vortrag (25 MB) herunter laden.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis / Zurück zu "Aktuelles"

Unser Tagungsband zum II. Symposium "Zukunftsfähige Sanierung

Der Tagungsband zu unseren zweiten Symposium "Zukunftsfähige sanierung historischer Alltagsgebäude" ist fertiggestellt. Er enthält eine Transkription der Vorträge aus den Audio-Aufnehmen, das gesamte Bildmaterial und die ERgebnisse aus den Woorkshops.

Hier finden Sie Eine Leseprobe des Tagungsbandes zum Symposium 2010 (970 KB). Die gesamte CD können Sie zum Preis von 10 € (zuzüglich Versand) bei uns bestellen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis / Zurück zu "Aktuelles"

Neuer Kooperationspartner im Infozentrum

In unserem Infozentrum "Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen" haben wir einen neuen Koopersationspartner:

Die Firma Isocell wird in Zukunft mit ihern Produkten bei uns vertreten sein. Ihre Spezialität: Eine kapillaraktive Innendämmung, die durch ihr System Tauwasserprobleme vermeidet. Das Gemisch aus Zelluloseflocken und Leim wird von innen in der gewünschten Schichtstärke aufgesprüht, abgefräst und kann dann mit einem Systemputz verputzt werden.

Ideal für Gebäude mit besonders gestalteten Aussenansichten!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis / Zurück zu "Aktuelles"

Mauersegler-Nistkästen in der Königsberger Straße

Vor einiger Zeit hat die ornitologische Arbeitsgemeinsdchaft Materialien zum Schutz von Mauerseglern bei der Gebäudesanierung bereit gestellt. Auf Grund unserer breit gestreuten Information über die Möglichkeiten zum Einbau von Nistegelegenheiten für Mauersegler wurden jetzt auf Initiative der GWG am Gebäude Königsberger Straße 4/6 im Zuge der Gebäudesanierung Mauersegler-Nistkästen angebracht. Für diese Super-Aktion danken wir Frau Pawlowski von der GWG und dem betreuenden Architekten, Herrn Lenz!

Haben Sie selber ein Sanierungsvorhaben? Oder sowieso ein Gerüst am Haus? Dann kommen sie auf uns zu. Wir stellen die nötigen Kontakte her und wenn Sie Ihren Mauersegler-Schutz realisiert haben, stellen wir ihn auch im Infobrief vor!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis / Zurück zu "Aktuelles"

Unser Infocafé

hat ab dem 7. September wieder jeden Mittwoch zwischen 9 und 12 Uhr für Sie geöffnet. Hier können Sie bei einer Tasse Kaffee oder Tee in unserer Umwelt-Leihbücherei stöbern, Infos unserer Mitgliedsvereine lesen, nette Gespräche führen oder auch einfach ihre Markttaschen während ihrer Rest-Einkäufe abstellen.

Wir freuen uns auf Sie!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis / Zurück zu "Aktuelles"

Honorieren Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

Auch bei einer Spende über Paypal können Sie eine Spendenquittung bekommen, sofern Sie ihre Adresse angeben. Wir bieten auch weitere Möglichkeiten, uns finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen.

Auf dieser Seite können Sie auch sehen, warum und wozu wir Ihre Spende brauchen!