Im Umweltzentrum aktiv werden

Sie wollen aktiv werden?
Ob sie schon eine konkrete Vorstellung haben, bei welcher Aktion sie uns unterstützen wollen, oder einfach mal vorbeischauen möchten: Hier finden Sie unsere Öffnungszeiten und Kontaktdaten.

Das Umweltzentrum Tübingen wird bei seinen vielfältigen Aktionen regelmäßig von tatkräftigen Helfern unterstützt. Bei unseren Aktionen gibt es nicht nur Arbeit, sondern auch jede Menge Spaß! Ob Sie sich nun für

ein Praktikum
oder ein FÖJ interessieren,
Fördermitglied werden wollen
oder uns ganz ohne formelle Mitgliedschaft mit Ihrer Tatkraft unterstützen möchten - wir freuen uns über jede helfende Hand!

Haben Sie beispielsweise Freude daran, Kindern die Zusammenhänge in der Natur nahe zu bringen? Bei unseren Wildbienen-Nisthilfen-Bastelaktionen können wir Ihre Mithilfe gebrauchen. Dabei kommen natürlich auch die Erklärungen über das Leben der Wildbienen, ihre Lebensraum-Ansprüche und ihre Gefährdung und Schutz nicht zu kurz.

Oder auch bei unserem Infostand zum "Naturnahen Garten" auf der Ausstellung "für die familie" jedes Jahr im Frühjahr. Auch hier gibt es die Wildbienen-Bastelaktion und zusätzlich erklären wir den erwachsenen Besucherinnen und Besuchern, wie sie mit einfachen Mitteln ihren Garten oder ihr Grundstück für Wildbienen, Schmetterlinge, Vögel und anderes Kleingetier attraktiv machen und dabei selber einen attraktiven Garten haben können.

Dass es dabei auch mal gemütlich zu geht, versteht sich von selbst. Und im Team macht es sowieso immer mehr Spass.

Auch beim Sommerferienprogramm für die Tübinger Kinder sind wir immer mit solchen Aktionen dabei, und derzeit in Kooperation mit der Grundschule Pfrondorf.

Natürlich haben wir auch was zu bieten

Wer bei uns mithelfen möchte, bekommt selbstverständlich eine intensive Anleitung. Niemand wird alleine an eine Arbeit gestellt, es ist immer jemand da, der kompetent hilft. Dazu gehört natürlich auch ein ausführliches inhaltliches Coaching. Die Mithilfe ist somit auch mit der Erweiterung des eigenen Wissens und Könnens verbunden. Mit unseren Helferinnen und Helfern treffen wir uns etwa alle zwei Monate nach Absprache in einer lockeren Runde zu gemütlichen Beisammensein, gutem Essen (jedeR bringt was mit), und netten Gesprächen. Getränke gibt es vom Umweltzentrum, aber manchmal bringt auch jemand noch etwas Spezielles mit.

Und: Mitglied werden muss man nicht. Aber wir freuen uns immer, wenn wir in Kontakt bleiben!