Programm

!Anmeldeinformationen zu den Online-Veranstaltung unter den Beschreibungen (s.u.)!

An dieser Stelle finden Sie das vollständige Programm der
Nacht der Nachhaltigkeit 2021″.

Sustainable Cooking with Heidi Leonard
Cooking to support regenerative agriculture and a healthy planet for future generations with Heidi Leonard, Freiburg.
It starts with what you choose to put in your shopping cart! Our diet and food choices are a significant part of everyday
life, so if you are asking yourself how you can make a positive impact on the planet look no further than your own
dinner plate! Together we will reflect on ways that we can contribute positively to a food system
that is equitable and regenerative. Beginning with a short lecture and then cooking and enjoying a sustainable and fair
dinner together, we will have the opportunity to consider practical ways that we can better the earth on which we grow
our food, lessen our ecological impact and increase fairness for our global producers, while continuing to enjoy
delicious and nutritious high quality foods.
Heidi Leonard grew up in California and has been living in Germany for the past 28 years. For the past 17 years she
has been teaching sustainable cooking.
Familienbildungsstätte, Hechingerstr. 13
15:30 bis 20:30 Uhr
d.a.i. Tübingen

Der Weg eines Smartphones: Einmal um die Welt
Eigentlich darf Elektroschrott die EU nicht verlassen, sondern muss hier entsorgt werden. In
Wirklichkeit landet europäischer Elektromüll oft illegal in Afrika, z.B. in Ghanas Hauptstadt
Accra. Dort ist die größte Elektroschrottmüllhalde der Welt. Was tun? Mehr als 60
verschiedene Rohstoffe sind in einem Smartphone verbaut. Pro Jahr werden bei uns mehr
als 20 Mio Smarthones verkauft. 199 Mio alte Geräte liegen ungenutzt herum. Deshalb:
Smartphones reparieren lassen oder sammeln zum Recycling!
Gemeindehaus Lamm, Am Markt 7 
16:00 bis 22:00 Uhr 
Umweltauditteam der Stiftskirchengemeinde, Deutsches Institut für Ärztliche Mission (Difäm) Tübingen, HandyDoc Tübingen e.V.

Audiowalk zu Climate Action
An unterschiedlichen Orten in der Stadt erzählen Fff und H4F über ihre Geschichte, über Klimaaktivismus, und geben interessante Informationen und Tipps für nachhaltiges Leben im Alltag. Außerdem gibt es einen Infostand am Marktplatz, der auch gleichzeitig als Startpunkt für den Audiowalk dient.
hinter der Stiftskirche
16:00 bis 22:00 Uhr
Fridays For Future, Health for Future

Wie kann eine nachhaltige Stadt aussehen? Eine Einladung.
Das schönste Geschenk ist, über eine Einladung nachzudenken und Neues
auszuprobieren. Wir laden Sie ein über eine nachhaltige Stadt nachzudenken. Dafür
haben wir 365 verschiedene Ideen für den Alltag gesammelt (und Sie können sich eine
Idee abholen). Die 365 verschiedenen Ideen sind mit den 17 globalen
Nachhaltigkeitszielen verknüpft und zeigen, dass JEDE:R an jedem Tag an diesen Zielen
mitarbeiten kann. Darüber hinaus sollen die Ideen zeigen, dass eine nachhaltige Stadt
nicht nur klimaneutral, sondern auch vielfältig, barrierefrei, friedlich, lebendig und vieles
mehr ist (oder sein kann).
hinter der Stiftskirche
16–22 Uhr 
sustainAbility PHD Initiative

In 11 Schritten für eine Zukunft ohne Hunger
Bis 2030 soll es keinen Hunger mehr auf der Welt geben. So wurde es 2015 von den Staats- und Regierungschefs in den SGd’s beschlossen. Fakt ist aber, dass die Zahl der Hungernden wieder ansteigt. Grundlegendes muss Veränderung erfahren, damit dieses Ziell in erreichbare Nähe rückt. Mit Bezug auf das von FIAN mitgetragene „Positionspapier Welternährung 2030 – 11 Schritte für eine Zukunft ohne Hunger“ sollen die notwendigen Weichen allen Interessierten durch ein Quiz näher gebracht werden.
hinter der Stiftskirche
16:00 bis 22:00 Uhr
FIAN Lokalgruppe

Fruchtsmoothie durch Muskelkraft
Im swt-Pavillon sind die Gäste eingeladen, sich aktiv mit dem Thema Stromerzeugung auseinanderzusetzen. Auf einem Fahrradmixer darf selbst
in die Pedale getreten werden, um nur mit Muskelkraft frische und vegane ObstSmoothies zu erzeugen. Ein Energieberater steht für Fragen rund um das Thema
Ökostrom und den neuen Tarif TüStrom Natur zur Verfügung.
hinter der Stiftskirche
16:00 bis 22:00 Uhr
Stadtwerke Tübingen GmbH

Essen ohne Verpackung – Wie das?
Essen zum Mitnehmen verursacht oft viel Müll. Dabei gibt es hervorragende Alternativen wie Mehrweggeschirr oder kundeneigene Mehrweggefäße. Die Beratung zeigt Auswege und richtet sich an Kund_innen und die Gastronomie. Es wird auch über Fördermöglichkeiten für Gastronom_innen informiert, die auf Mehrweggeschirr umsteigen wollen.
hinter der Stiftskirche
16:00 bis 22:00 Uhr 
Stabstelle Umwelt- und Klimaschutz der Universitätsstadt Tübingen

Frag die Veganerin
Was kannst Du denn überhaupt noch essen? Nimmst Du genügend Proteine zu dir? Ist vegane Ernährung nicht viel zu teuer? Viele Veganerinnen und Veganer kennen diese Fragen nur zu gut. Alle Interessierten können sich hier über die Vielfalt der veganen Ernährung von Veganerinnen und Veganern informieren. Zusätzlich gibt es eine kleine Ausstellung einiger veganer Produkte zum Anschauen. Ein Infopfad mit Aha-Effekt lädt zum Erkunden ein.
hinter der Stiftskirche
16:00 bis 22:00 Uhr
Stabstelle Umwelt- und Klimaschutz der Universitätsstadt Tübingen

Für eine Menschen- und Umweltverträgliche Mobilität
Jetzt ist der Moment… für eine umweltverträgliche, sichere und gesunde Mobilität. Wie viel CO2 spart Radfahren ein? Wieviel Kilometer gehen Menschen in Deutschland täglich zu Fuß? Was macht Radfahrern Angst? was ist Ihre beliebteste Art der Fortbewegung? Bringen Sie sich aktiv ein für Tübingens Mobilität von morgen: Wir sind gespannt auf Ihre Antworten.
hinter der Stiftskirche
16:00 bis 22:00 Uhr 
VCD Tübingen

Mi In BIENENWACHSTÜCHER SELBST HERSTELLEN, KLEIDERTAUSCHBÖRSE,
GLÜCKSRAD UND QUIZ ZU TEXTILIEN UND DEN SDGS

Für die billigen Textilien in Tübinger Läden bezahlen wir den hohen Preis von Menschenrechtsverletzungen, wie z.B. Kinderarbeit und Ausbeutung der weltweiten natürlichen Ressourcen. Im Kleinen kannst du etwas dagegen tun – und
gleichzeitig Spaß haben.
hinter der Stiftskirche
16:00 bis 22:00 Uhr 
FAIRstrickt, Werkstadthaus, Weltladen, future fashion

GEMÜSESCHLEUDER – FANG DEIN REGIONALES UND SAISONALES
GEMÜSE!
Mit einer selbstgebauten Schleuder wird regionales und saisonales Obst und Gemüse
geschleudert. Dazu gibt es Informationen zu saisonalem Essen.
hinter der Stiftskirche
16:00 bis 22:00 Uhr
Kinder- und Jugendfarm Tübingen e.V.

KLIMASCHUTZ AUF UNSEREN TELLERN
Die vegane Ernährung ist ressourcenschonend und klimafreundlich. Mit einem Nachhaltigkeits-Quiz
wollen wir über die ökologischen Folgen der Tierhaltung informieren und dazu anregen, unsere derzeitigen Ernährungs- und Konsumgewohnheiten zu hinterfragen.
hinter der Stiftskirche
16:00 bis 22:00 Uhr  Act for Animals e.V.

INTELLIGENTES PRODUKTDESIGN FÜR EINE WELT OHNE MÜLL
Was wir von der Natur lernen können. Wie können wir Produktions- und Konsummuster intelligent gestalten? Cradle to Cradle setzt beim Produktdesign an, mit sicheren und kreislauffähigen
Materialien für die Biosphäre oder die Technosphäre. Ein Schwerpunkt unseres Vortrags mit anschließender Diskussion ist die Umsetzung von C2C auf kommunaler Ebene (C2C Regionen). Online via zoom 17:00 bis 18:00 und 20:00 bis 21:00 —> siehe Anmeldeinformationen hier Cradle to Cradle Regionalgruppe Tübingen. Anmeldung erforderlich unter tuebingen@ehrenamt.C2c.ngo

In ASK A SCIENTIST – FRAGE EINE:N WISSENSCHAFTLER:IN
Zentrales Thema für den Wahlkampf zur Bundestagswahl im September 2021 und auch für die nächste Regierung wird die Einhaltung der Pariser Klimaziele sein. In einem offenen Dialog möchten wir
über Klimwandel und CO2-Bepreisung mit Ihnen diskutieren. Hierfür stehen Wissenschaftler*innen
von Scientists4Future Tübingen Rede und Antwort.
hinter der Stiftskirche
16:00 bis 22:00 Uhr
Scientist4Future

Der Weg eines Smartphones einmal um die Welt
Handys und Smartphones sind Rohstoffschatzkisten. Welche Mineralien darin stecken, woher diese stammen und wie man ein Handy richtig recycelt kann an diesem Stand entdeckt werden. Bei
der Handyaktion werden gebrauchte Mobiltelefone gesammelt und dadurch wertvolle Ressourcen erhalten sowie nachhaltige Bildungs- und Gesundheitsprojekte unterstützt.
Gemeindehaus Lamm- Am Markt 7
16:00 bis 22:00 Uhr
Umweltauditteam der Stiftskirchengemeinde, Deutsches Institut für Ärztliche Mission (Difäm) Tübingen, HandyDoc Tübingen e.V.

WALK&TALK – DEM FAIREN KAFFEE AUF DER SPUR
Bei einer 1,5 Stunden langen, interaktiven Tour durch die Tübinger Innenstadt erfahren Sie an sechs
Stationen Wissenswertes und Kurioses rund um unser Lebenselixier „Kaffee“: Wie wird er angebaut, wieviel „Frau“ steckt darin, inwiefern spielen Klimawandel, Börsenkurse, Siegel und sogar
unser Sparschwein eine Rolle? Anmeldung erforderlich: www.baden-wuerttemberg.oikocredit.de/
walkandtalk. Treffpunkt Jakobuskirche-Jakobusgasse 12
18:00 bis 19:30
Oikocredit Förderkreis Baden-Württemberg e.V., in Kooperation mit Weltladen Tübingen, Contigo
Tübingen

DEATH BY DESIGN. Film über die dunkle Seite der IT-Industrie (OmdtU)
Konsumentinnen lieben ihre Smartphones, Tablets und Laptops. In ihrem Film zeigt Sue Williams die Abgründe der Elektroindustrie: die Arbeitsbedingungen chinesischer Arbeiter, amerikanische Familien, die an den Folgen des Umgangs der Elektroindustrie mit toxischen Stoffen leiden, Aktivistinnen, die die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen wollen, und Firmen, die sich für
die Entwicklung nachhaltiger E-Produkte einsetzen.
Treffpunkt Haaggasse 26B
18:00 bis 24:00 Vhs und Club Voltaire
Auch online: Fr, 23.07.2021,
18 Uhr bis Mo, 24:00 Uhr. Anmeldung für Online-Veranstaltung per E-Mail über nachhaltigkeit@club-voltaie.net

SDG-SLAM. EIN SLAMABEND FÜR DIE ZUKUNFT
Was haben die globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) mit deinem Alltag zu tun? An diesem Abend
erwarten euch spannend bis lustige Slams, lernt neue Perspektiven auf Nachhaltigkeit kennen und
lasst euch inspirieren!
Gemeindehaus Lamm-Am Markt 7
19:30 bis 22:00 Uhr
Kompetenzzentrum für Nachhaltige Entwicklung, nez e.V.

GRÜNDUNG DES ERNÄHRUNGSRATS REGION TÜBINGEN UND ROTTENBURG
Der Ernährungsrat Region Tübingen und Rottenburg feiert seine Vereinsgründung mit einer virtuellen Veranstaltung im Rahmen der NdN um 19 Uhr:
• Grußwort von Sabine Kurtz, MdL und Staatssekretärin im Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes BW
• Vortrag von David Sipple (KERNiG) zu „Kommunen gestalten Ernährung – neue Handlungsfelder nachhaltiger  Stadtentwicklung“
• Vorstellung Ernährungsrat Tübingen/ Rottenburg
• Vorstellung Fachbeirat des Ernährungsrates
Anmeldung über www.ernaehrungsrat-tuebingen.de
19:00 bis 21:00
Online

DAS SOCIAL BUISNESS GOLDEIMER – auf der Suche nach dem nachhaltigen Schiss
Gemeinsam mit Botschafter*innen von Goldeimer wollen wir – die VcA Crew Tübingen – gemeinsam mit euch über das Normalste der Welt reden: Kacken. Im Sinne des SDG 6 treten wir für sauberes Trinkwasser und eine sanitäre Grundversorgung weltweit ein. Seid dabei und macht euch mit uns auf die Suche nach dem nachhaltigen Schiss.
Online via Zoom —> siehe Anmeldeinformationen hier
20:00 bis 21:30
VIVA CON AGUA Tübingen