Programm

An dieser Stelle finden Sie das vollständige Programm der
Nacht der Nachhaltigkeit 2019″.

AUFTAKT!
Die Tübinger Bürgermeisterin für Soziales, Ordnung und Kultur Dr. Daniela Harsch begrüßt Besucher*innen und Kooperationspartner*innen und gibt den Startschuss für die Nacht der Nachhaltigkeit 2019, gefolgt von Prof. Dr. Jürgen Wertheimers Kurzvortrag zum Thema „Klimawandel – Politikwandel: wer steuert wen?“. DieVagari begleiten den Auftakt musikalisch.
Gemeindehaus Lamm, Am Markt 7 
17–18 Uhr

KLIMASCHUTZ BRAUCHT MENSCHENRECHTE Info- und Mitmachstand
Menschen in Entwicklungsländern leiden bereits heute oft unter den Folgen des Klimawandels, aber immer häufiger auch unter einer verfehlten Klimaschutzpolitik, die ihre Rechte missachtet. So tragen leider viele Klimaschutzprojekte zu einem Verlust der Existenzgrundlagen von Kleinbäuer*innen, Nomad*innen und Fischer*innen bei. Ihr Menschenrecht auf Nahrung können sie so nicht mehr verwirklichen. Diese Zusammenhänge werden in einem Spiel verdeutlicht. 
Gemeindehaus Lamm, Am Markt 7 
17–23 Uhr 
FIAN Lokalgruppe Tübingen

PLASTIK – KEINE SCHÖNE HEILE WELT! Informationen und Ideen zur Plastikvermeidung
„Bioplastik“– gar nix Bio! Mikroplastik und seine Probleme. Umweltfreundlich und plastikfrei einkaufen- wie mache ich das, wer bietet das in Tübingen an? Was kann ich als Einzelne*r tun?
Gemeindehaus Lamm, Am Markt 7 
17–23 Uhr 
Evangelische Stiftskirchengemeinde

DIE BOHNE? INTERESSIERT UNS DOCH! Überraschendes und Wissenswertes zu fairem Kaffee und dem fairen Umgang mit Geld 
Der sinkende Weltmarktpreis bedroht Kaffeebauer*innen überall auf der Welt existentiell und vergrößert die Schere zwischen Reich und Arm. Kann man nichts machen, interessiert uns nicht die Bohne? Für alle, denen das nicht egal ist: Lernen Sie Alternativen kennen! 
Gemeindehaus Lamm, Am Markt 7 
18–22 Uhr 
Oikocredit Regionalgruppe Tübingen

SUSTAINABLE DEVELOPMENT GOALS PLANSPIEL – Die Umsetzung in der textilen Kette 
Warum ist es so schwer eine faire Mode-Industrie zu schaffen und die Sustainable Development Goals umzusetzen? Finden Sie es heraus! Versetzen Sie sich in unserem interaktiven Planspiel in die Rollen verschiedenster Akteur*innen in der textilen Kette. Anmeldung unter: info@oikos-tuebingen.de 
Gemeindehaus Lamm, Am Markt 7 
18:30–20:30 Uhr 
oikos Tübingen e.V

ECOCURIOUS – SELBER MESSEN, SELBER FORSCHEN 
Nach einem kurzen Einführungsvortrag diskutieren wir über Low-Cost-Sensoren zum Selberbauen und über neue Projektideen. Kommt einfach vorbei und macht mit! #citizenscience #DIY #opensource #arduino #LoRaWAN #IoT #gogreen 
Gemeindehaus Lamm, Am Markt 7 
21–21:30 & 21:45–22:15 Uhr 
Ecocurious – Deine Umwelt-, Natur- und Technik-Community

SPIELEN FÜR DIE ZUKUNFT 
Die Kinder- und Jugendfarm bietet einen Platz zum Spielen. Dafür stehen unzählige Bauklötze zur Verfügung, mit denen gebaut werden kann. So können ganze Welten entstehen und auch wieder in sich zusammenstürzen. Im Sinne sozialer Nachhaltigkeit steht dabei das aktive (Mit)Gestalten unserer Gegenwart und damit auch der Welt von morgen im Zentrum. Komm vorbei und gestalte mit! 
Marktplatz Tübingen 
17–19:30 Uhr 
Kinder-und Jugendfarm Tübingen e.V.

CRADLE TO CRADLE E.V. Umdenken für einen positiven Fußabdruck 
C2C ist ein innovatives Umweltschutzkonzept. Ziel ist es, alle Produkte so herzustellen, dass sie gesund für Mensch und Natur sind. Alle Materialien können fortwährend in biologischen und technischen Nährstoffkreisläufen zirkulieren und sind immer „Nahrung“ für ein neues Produkt. Macht mit bei unserem Quiz und gewinnt C2C-Produkte an unserem Glücksrad! 
Marktplatz Tübingen 
17–21 Uhr 
Cradle to Cradle e.V. Regionalgrupe Tübingen

reCIRCLE IN DEUTSCHLAND Erlebe die Mehrwegrevolution für Essen To-Go
Stündlich werden 320.000 Einwegverpackungen in Deutschland weggeworfen. Wir sind ausgezogen, etwas dagegen zu unternehmen und möchten allen Menschen, die ihr Essen unterwegs genießen, eine Alternative zu Wegwerf-Verpackungen geben. Und zwar auf eine einfache und vergnügliche Art und Weise. Neugierig geworden, wie das funktioniert? Dann besuche uns an unserem Stand am Marktplatz, wir freuen uns auf Dich! 
Marktplatz Tübingen 
17–21 Uhr 
reCIRCLE Deutschland

NACHHALTIG MOBIL DURCH CARSHARING teilAuto Neckar-Alb eG 
Bei teilAuto zahlen Sie nur so viel Auto, wie Sie nutzen! Wählen Sie zwischen über 100 Autos, vielen Modellen (darunter auch E-Autos) aus – ganz nach Ihrem Bedarf! 
Marktplatz Tübingen 
17–22 Uhr

BESTECHUNG MIT DOPPELKEKSEN Wie Korruption Nachhaltigkeit verhindert 
Durch den Tausch von Holzklötzen, die verteilt sind und die für Ressourcen stehen, gegen Doppelkekse an unserem Stand erhältlich, wollen wir den Mechanismus von Korruption simplifiziert darstellen: Wir möchten anregen, sich zu den notwendigen Bedingungen oder möglichen Hindernissen der Nachhaltigkeit Gedanken zu machen.
Marktplatz Tübingen 
17–22 Uhr 
Anti Corruption International – National Chapter Germany e.V.

SCHÜTZENSWERTES KÄSENBACHTAL Die Sarchhalde muss grün bleiben!
Das Käsenbachtal mitten in Tübingen ist ökologisch wertvoll und stadtklimatisch wichtig, leider aber durch die geplante Bebauung der Sarchhalde mit Forschungsgebäuden durch das Universitätsklinikum zukünftig bedroht. Wir informieren über das Tal und die „Sonderbaufläche Obere Sarchhalde“ mit dem Ziel, die geplante Bebauung der Sarchhalde durch das UKT abzuwenden. 
Marktplatz Tübingen 
17–22 Uhr 
BI Käsenbachtal

NACHT DER NACHTIGALLEN 
Wir stellen verschiedene Vogelstimmen vor, basteln Nistkästen und Insektenhotels. Außerdem gibt es Infomaterialien zum naturnahen Gärtnern und zum NABU. 
Marktplatz Tübingen 
17–23 Uhr

STREIKEN FÜR DEN KLIMASCHUTZ! 
Die Tübinger Ortsgruppe Fridays for Future stellt sich vor und eröffnet Diskussionsräume zu den Themen Klimagerechtigkeit und konsequente Klimapolitik. 
Marktplatz Tübingen 
17–23 Uhr 
Fridays for Future Ortsgruppe Tübingen

MIR TSCHÄGGED – SIE SCHBARED Unabhängige Energie- und Fördermittelberatung durch Ihre regionalen Energieexperten im Landkreis Tübingen 
Wer Energie sparen will, braucht praxistaugliche Ideen und eine durchdachte Herangehensweise. Wir arbeiten unabhängig, neutral und werfen einen ganzheitlichen Blick auf Ihre individuellen Fragen. Wir haben für jeden den passenden Check und finden gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung. 
Marktplatz Tübingen 
17–23 Uhr 
Agentur für Klimaschutz

LECKER, NACHHALTIG UND VEGAN GENIESSEN Info- und Verkostungsstand mit Quiz 
Die vegane Ernährung ist ressourcenschonend und klimafreundlich. Mit unserem Infostand wollen wir über die ökologischen Folgen der industriellen Tierhaltung informieren und dazu anregen, unsere derzeitigen Ernährungs- und Konsumgewohnheiten zu hinterfragen. Dass vegane Lebensmittel auch noch gut schmecken, wollen wir mit kleinen Leckereien zeigen. Zudem bieten wir für alle Interessierten ein Nachhaltigkeitsquiz an. 
Marktplatz Tübingen 
17–23 Uhr 
Act for Animals e.V

ECOCURIOUS – DEINE UMWELT-, NATUR- UND TECHNIK-COMMUNITY
Möchtest Du testen, wieviel Strom Mikroben liefern, ein Low-Cost-Messgerät selber bauen und die Daten mit LoRaWAN senden? Bei Ecocurious kannst Du aktuelle Technologien auf Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen anwenden – gemeinsam mit anderen Bastler*innen und Bürgerforscher*innen in Deiner Region. Bleib neugierig & mach mit! #DIY #citizenscience #opensource #arduino #IoT #gogreen 
Marktplatz Tübingen 
17–23 Uhr

FRUCHTSMOOTHIE DURCH MUSKELKRAFT 
Im swt-Pavillon sind die Gäste herzlich eingeladen, sich aktiv mit dem Thema Stromerzeugung auseinanderzusetzen. Auf zwei Fahrradmixern darf selbst gestrampelt werden, was das Zeug hält, um frische, leckere und kostenlose Smoothies zu erzeugen. Ein Energieberater steht für Fragen rund um das Thema Strom zur Verfügung. 
Marktplatz Tübingen 
17–23 Uhr 
Stadtwerke Tübingen GmbH

TRANSITION-INITIATIVEN … EIN SELBSTLERNENDES NETZWERK FÜR DEN WANDEL Einfach jetzt machen. Wandel selber gestalten 
Projekte und Bildung für den Wandel. Wir wollen aufzeigen, wie wir selber Gesellschaft mit Transition-Initiativen gestalten und verändern können, wie Projekte initiiert werden, wie jede*r Einzelne ein Teil des Wandels werden kann. 
Marktplatz Tübingen 
20–23 Uhr 
Transition Stadt Tübingen e.V

ABSCHLUSS: SCHON FAST FÜNF VOR 12!!!!! 
Kommt zum Marktplatz und lasst uns gemeinsam die Nacht der Nachhaltigkeit beenden! Es erwartet Euch eine kleine aktivistische Überraschung! 
Marktplatz Tübingen 
23–23:30 Uhr 
Umweltzentrum Tübingen e.V

ENERGIEWENDE IN TÜBINGEN Interaktive Ausstellung zu Ihrem persönlichen CO2-Klimarucksack 
Die Besucher*innen der Ausstellung können interaktiv und multimedial herausfinden, wie schwer ihr persönlicher CO2-Klimarucksack wiegt, und was sie jeden Tag für den Klimaschutz tun können. Welche Aktivitäten belasten Umwelt und Klima am stärksten? Multimediale Inhalte, Videos, Exponate und Experimente – ein interaktives Erlebnis. 
Rathaus 
18–23 Uhr 
Stadtwerke Tübingen GmbH

FOODSHARING Infostand über Foodsharing und Lebensmittelverschwendung im globalen und regionalen Kontext
Foodsharing als deutschlandweiter Verein begegnet der Lebensmittelverschwendung durch regionale Praxis und als Zusammenschluss auf politischer Ebene. Ziel ist eine neue Qualität der Wertschätzung im Konsum von Lebensmitteln zu erreichen und die Lebensmittelverschwendung zu beenden. 
Rathaus 
18–23 Uhr 
foodsharing Tübingen

FRAG DIE VEGANERIN 
Was kannst Du denn überhaupt noch essen? Viele stellen sich oftmals diese Frage, wenn Sie mit dem Thema vegane Ernährung konfrontiert werden. Alle Interessierten können sich über die Vielfalt der veganen Ernährung informieren. Zusätzlich gibt es eine kleine Ausstellung einiger veganer Produkte zum Anschauen und Schnuppern. Ein Infopfad mit Aha-Effekt lädt zum Erkunden ein. 
Rathaus 
18–23 Uhr 
Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz der Universitätsstadt Tübingen

EXPERT*INNENRAT ENERGIESPAREN UND KLIMASCHÜTZEN 
Expert*innen von foodsharing Tübingen und der Stadtverwaltung geben kompakte, kurzweilige Ratschläge zum Energiesparen wie z. B. durch Nutzung von LED-Lampen, Klimaschützen und wie Sie Lebensmittelverschwendung vorbeugen. Wer aufpasst, wenn es z. B. um das Wegwerfen von Lebensmitteln geht, kann beim Klimaschutzquiz attraktive Preise gewinnen. 
Rathaus 
18–23 Uhr 
Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz der Universitätsstadt Tübingen

ENERGIE-ERLEBNIS-RAD Strom selbst machen 
Der Strom kommt aus der Steckdose – aber nicht beim Energie-Erlebnis-Rad. Hier heißt es, selbst in die Pedale treten und damit hautnah den Unterschied zwischen Energieverschwendung und Energiesparen zu spüren. Das Rad bietet ein völlig neues Erlebnis der Kilowattstunde (kWh). 
Rathaus 
18–23 Uhr 
Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz der Universitätsstadt

GEHEN 2022 DIE LICHTER AUS? Abschaltung des letzten deutschen AKWs im Jahr 2022 
Wie können Lücken in der Energieversorgung geschlossen werden? Wir nehmen aktuelle und zukünftige Stromerzeugung unter die Lupe. Ist es bspw. sinnvoll, eine Wärmepumpe mit Solarenergie zu betreiben?Umweltzentrum Tübingen, Kronenstrasse 4 
18:30–19:30 Uhr 
Hermann Jacobi, Umweltzentrum Tübingen e.V., Arbeitskreis Energie

KONSUMKRITISCHE STADTRUNDGÄNGE sozial, wirtschaftlich und ökologisch sinnvoller Konsum 
Dieser konsumkritische Stadtrundgang lädt ein, die Tübinger Innenstadt neu zu erfahren: Wie und wo können wir sozial, wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll kaufen? Welche Zusammenhänge gibt es zwischen unserem Handeln und den Lebensund Arbeitsbedingungen in anderen Ländern? Wie können wir unseren globalen Fußabdruck verkleinern?
Stiftskirchenbrunnen, Holzmarkt 
17:30–19 & 20–21:30 Uhr 
Weltladen Tübingen

REPARATUR CAFÉ Reparieren statt wegwerfen 
Wir helfen Laien und Fachkundigen kaputte Elektro-/Elektronikgeräte und Fahrräder wieder flott zu kriegen. Das Reparatur Café setzt ein Zeichen gegen das Wegwerfen und immer wieder neu kaufen. Föhn, Nähmaschine, Mixer, Festplatte… Wir zeigen euch wie es geht, kaputte Elektro- und Elektronikgeräte sowie Fahrräder wieder flott zu kriegen und unterstützen bei Software- und Hardwareproblemen. Nebenbei- Fachsimpeln mit unseren Reparateur*innen. 
Stadtmuseum Tübingen, Kornhausstr. 10 
18–21 Uhr  
Werkstadthaus

DIE WELT DER PERMAKULTUR Der Weg in eine friedvolle Zukunft 
Der Klimagarten stellt dieses Kulturkonzept vor, welches konkrete Lösungswege aus den Krisen unserer Zeit in eine lebenswerte Zukunft bereithält. 
Stadtmuseum Tübingen, Kornhausstr. 10 
17–23 Uhr  
Klimagarten an der Universität Tübingen

UMSCHALTEN 7 Filme zu Energie, Menschenrechten und Klimaschutz 
Die UNO hat die Jahre 2014 bis 2024 zur „Dekade der nachhaltigen Energie für alle“ erklärt, denn 20% der Weltbevölkerung haben keinen Zugang zu Strom. Betroffen sind vor allem die ärmeren Menschen in Ländern des Südens. Dort werden zudem Menschenrechte verletzt, um die Energieversorgung der Industrieländer zu sichern. Doch es gibt auch Ansätze zu einer nachhaltigen und klimafreundlicheren Energieversorgung. 
Club Voltaire, Haaggasse 26b 
20–23 Uhr  
vhs Tübingen / Fairtrade-Stadt Tübingen / Club Voltaire

SUSTAINABILITY SLAM 3.0 Lasst Euch anstecken! 
Spannend, lustig, einfallsreich und zum Mitmachen – in Kurzvorträgen berichten Nachhaltigkeits-Interessierte von ihren Ideen, ihrer Forschung und ihrem Engagement. Seid dabei, hört zu, lacht mit, lasst Euch inspirieren und entscheidet am Ende, wer von unseren motivierten und engagierten Slammer*innen einen Gewinn mit nach Hause nehmen darf! 
Café Haag, Vor dem Haagtor 1 
20–21:30 Uhr  
Kompetenzzentrum für Nachhaltige Entwicklung & Studium Oecologicum, Universität Tübingen

TOMORROW – DIE WELT IST VOLLER LÖSUNGEN Filmvorführung
Schauspielerin Mélanie Laurent und Aktivist Cyril Dion wollen sich nicht mit dem schrecklichen Szenario abfinden, das den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten Jahrzehnten voraussagt. Sie bemerken, dass bestehende Ansätze nicht ausreichen, um breite Teile der Bevölkerung zum Umdenken und Handeln zu bewegen, weshalb sie mit Expert*innen aus aller Welt ins Gespräch kommen und Hoffnung schöpfen. Eintritt: regulär (9,-/ 8,-€) 
Kino Arsenal, Hintere Grabenstraße 20 
18–20:30 Uhr  
Arsenalkinos Tübingen

KLEIDERTAUSCHPARTY MIT UPCYCLING 
Wir bieten einen Ort, an dem gebrauchte Kleidungsstücke neue Besitzer*innen finden können. Getauscht werden können Kleider aller Art oder Accessoires. Im Rahmen des Kleidertauschs werden wir einen Upcycling-Workshop anbieten, in dem wir aus alten T-Shirts praktische Einkaufstaschen kreieren werden. Wir freuen uns über euren Besuch und auch über alte, nicht mehr getragene T-Shirts in allen Größen und Farben.
Café Willi, Wilhelmstraße 3/1 
17–20 Uhr  
Global Marshall Plan

SUSTAINABLE COOKING Workshop & Tasting with Heidi Leonard, Freiburg
Sustainable cooking, what does that mean? If you are asking yourself how you can make a positive impact on the planet look no further than your own dinner plate! Together we will reflect ways that we can contribute to a food system that is equitable and sustainable. We will cook and enjoy a sustainable and fair dinner together. In English and German. Fee, incl. ingredients: 26 €, ermäßigt 24 €, d.a.i.-Mitglieder 20 €. Please register in advance at www.dai-tuebingen.de or 07071 795 26-0 (deadline: Fri, 10.05.) 
Adolf-Schlatter-Haus, Österbergstraße 2 
15–19 Uhr  
d.a.i. Tübingen / Evangelische Studierendengemeinde Tübingen

MIT PFLANZENKOHLE AKTIV GEGEN DEN KLIMAWANDEL 
Die Naturfreunde zeigen zusammen mit M. Weiß von Vital Carbon, wie aus holziger Biomasse ganz einfach Pflanzenkohle entsteht. Damit kann man nachhaltig fruchtbare Schwarzerde herstellen und so für lange Zeit Kohlenstoff im Boden speichern. Angefeuert wird um 18 Uhr beim Anlagensee, ab 19 Uhr kann Mitgebrachtes gegrillt werden.
Anlagensee
17:30–20:30 Uhr  
Tübinger Naturfreunde in Zusammenarbeit mit Vital Carbon