Wir sind beim Tübinger Sommerferienprogramm vertreten!

Was brummt denn da?

Gemeinsam werden wir auf dem Gelände der Kinder- und Jugendfarm Tübingen die Welt der Wild- und Honigbienen erkunden, dabei erfahrt ihr spannende Dinge über die Lebensweisen der Bienen.
Wir möchten euch die Wildbienen mit ihrer Unterschiedlichkeit näher bringen und zeigen euch, wie ihr eure ganz eigene Wildbienennisthilfe baut. Natürlich dürft ihr diese am Ende der Veranstaltung mit nach Hause nehmen! Außerdem werden wir ausgestattet mit Imkeranzügen und Smoker gemeinsam einen Blick in ein Honigbienenvolk werfen. So lässt sich allerhand beobachten und in Erfahrung bringen.
Neben der Beschäftigung rund um die Bienen bleibt sicherlich noch Zeit, um auf der Kinder- und Jugendfarm zu spielen und sich mit den Tieren (Hühner, Meerschweinchen, Katzen) vertraut zu machen.

Wann:
26.08.2019
10:30-13:00 Uhr
14:00-16:30 Uhr

Wo:
Kinder und Jugendfarm Tübingen
Saibenstraße 10

Anmeldung (bis 08.07.2019):
Hier Anmelden. Veranstaltungsnummer: 315/316
Für Kinder von 6-12 Jahren.

Traurige Nachricht

.
Mit großer Bestürzung haben wir am Donnerstag vom Tod von
Peter Widmann-Rau
erfahren.
Er war für uns über viele Jahre ein Weggefährte beim Thema Umweltschutz. Er wird uns sehr fehlen.
Wir schicken unsere Gedanken an seine Lebensgefährtin und die Familie.

fdf 2019

Auch dieses Jahr waren wir wieder neun Tage auf der Familienmesse „fdf“ vertreten, bei der wir viele Fragen zu Umweltthemen beantworteten.

Neben unserer Ausstellung zu nachwachsenden Dämmstoffen – ein Bereich, der für viele Menschen noch immer unbekannt ist und Erläuterung bedarf – konnten sich interessierte Besucher*innen die Ausstellung des Energie-Labors Tübingen angucken.

Darüber hinaus hatten wir zu den Fachunterlagen und den Flyern unserer Mitgliedsvereine weitere Informationsmaterialien der Universitätsstadt Tübingen, des Landkreises Tübingen, der Agentur für Klimaschutz sowie der Architektenkammer dabei, die auf Interesse gestoßen sind.

Leben nachhaltig gestalten in unserer Region

Am 19.11.2018 führte das UWZ zusammen mit mehreren Kirchengemeinden eine Veranstaltung zu „Leben nachhaltig gestalten – Wie geht das in unserer Region?“ durch. Um die 50 Besucher*innen haben eine lebhafte und sehr breit angelegte Diskussion erlebt und mitgestaltet, wobei die Kritik am (Wirtschafts-)Wachstum eine starke Position einnahm. Auch im Anschluss wurde bei Brezeln und Wein noch lange weiter diskutiert.